Schwarzenhof, 30.11.2019

Unsere Mitgliederversammlung fand im Nationalparkhotel "Kranichrast" in Schwarzenhof statt.

Naturpark Flusslandschaft Peenetal
15./16. September 2012

Der jüngste Naturpark des Landes Mecklenburg-Vorpommern umfasst einen der letzten unverbauten Flüsse Deutschlands mit dem größten Ursprünglichkeitsgrad aller norddeutschen Flusstäler.

Müritzhof 02. März 2019, Treffpunkt 8:00 Uhr Eingangsbereich/Parkplatz Specker Straße

Der alljährliche Arbeitseinsatz in der Wacholderheide am Ostufer der Müritz hat in diesem Jahr ein kleines Jubiläum.

Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer
Vereinsreise vom 08./09.10.2011

Im Oktober 2011 trotzen wir dem stürmischen Herbstwetter und erkundeten den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer von der Halbinsel Eiderstedt aus.

Waren (Müritz), 01.12.2018 

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung fand im Seehotel Ecktannen, Fontanestr. 51 in Waren (Müritz) statt.

Wer mit dem Fahrrad von Süden aus Richtung Mirow versucht den Nationalpark zu erreichen, braucht eine gute Kondition. Dort liegt zwar mit dem Feriendorf Granzow und seinen 1600 Betten ein touristischer Schwerpunkt der Region, einen nutzbaren Wander- und Radweg zum etwa 7 km entfernten Nationalpark gibt es bis heute nicht. Lediglich ein ausgefahrener Sandweg steht den Besuchern zur Verfügung und bei trockenem Sommerwetter endet die Fahrt schon bald beim Schieben im losen Sand.

Müritzhof 24. Februar 2018, Treffpunkt 8:00 Uhr Eingangsbereich/Parkplatz Specker Straße

Die Arbeit in der Wacholderheide am Ostufer der Müritz hat eine langjährige Tradition.

Verschluss des Flöttergrabens am 21.10.2017, Treffpunkt  8:00 Uhr, Schwarzenhof

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft
Vereinsreise 09./10.10.2010

Strahlendes Oktoberwetter begleitete uns während unserer Exkursionen auf dem Darß im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

21. Januar 2016

Die Wacholderheide am Ostufer der Müritz stellt ein besonderes Ökosystem innerhalb der Müritz-Nationalparks dar. Durch Auslichtung des dicht stehenden Wacholders werden die ökologischen Bedingungen für spezielle Arten, wie z.B. den Baltischen Enzian, verbessert.